26.09. - 03.10. - Genuss pur - Wanderungen mit Esskultur - Neue Wanderungen im Cilento und an der Amalfi-Küste

 

E I N L A D U N G

 

Kampanien, diese süditalienische Region am Golf von Neapel und Salerno, ist vor allem be­kannt für seine Baudenkmäler aus griechischer und römischer Zeit. Begriffe wie Pompeji oder Paestum sind in aller Munde.

 

Weniger bekannt ist, dass diese Gegend auch herrliche Wandermöglichkeiten bietet, vor allem im Süden, wo im Cilento das Gebirge wieder an die Küste tritt. Karstige Gebirgsrücken mit steilen Felsabstürzen prägen sein Erscheinungsbild ebenso wie wuchtige Sandsteingipfel und eher sanfte Hänge aus dem weichen Flyschgestein. 

 

Von den Hauptverkehrsadern umgangen, ha­ben sich in den Bergen des Cilentos viele kleine Dörfer noch relativ unverfälscht erhalten. Das ganze Ensemble von wilder Natur, alter Bauern­tradition und klassischem kulturellem Erbe (griechische Tempel von Paestum, Philosophen und Ärzte aus Velia) wurde von der UNESCO als Weltkultur­erbe anerkannt.

 

Die vorgeschlagenen Routen dauern jeweils ca. 3 Stunden mit den nötigen pausen. Trittsicherheit und Belastbarkeit sind erforderlich, aber die Anstrengung hält sich doch in eerträglichen Grenzen.

 

Und zum Schluss ist mehrfach eine Einkehr beieinem Agriturismo (Bauernhof mit Essmöglichkeit), einem Typischen Bergrestaurant oder einer schön gelegenen Pizzeria geplant - als genussvoller Ausklang einer schönen Tour.

 

Achtung NEU: Es besteht die Möglichkeit, an dem parallel verlaufenden Besichtigungsprogramm teilzunehmen, wahlweise, tageweise, je nach Lust und Laune.

 

 

 

P R O G R A M M

 

Samstag, 26.09.20

tagsüber                Ankunft der Teilnehmer,

ca. 17.30 h             Sammeltransfer nach San Marco

20.00 h                  Abendessen, Vorstellung des Hauses

 

Sonntag, 27.09.20

09.00 h                  Kleine Wanderung zum alten Ortsteil

                                   Castellabate   mit schöner Aussicht von der

                            Burg über die Bucht, mittelalterliches Ortsbild,

                            Rast auf der Piazza

nachmittags            Gelegenheit zum Baden

 

Montag, 28.09.20

08.00 h                  Fahrt nach Salerno

09.30 h                  Schifffahrt nach Amalfi

10.30 h                  Besichtigung des Domes

11.00 h                  Aufstieg über Pontone (Rast) nach

                            Ravello

13.00 h                  Gelegenheit zum Mittagessen

14.00 h                  Wanderung  rund um Ravello bis zur                             Villa Cimbrone, herrliche Aussicht vom

                             Balkon der Unendlichkeit

16.00 h                   Abstieg nach Atrani und Amalfi

                             Rückfahrt mit dem Schiff

 

Dienstag, 29.09.20

09.00 h                  Fahrt zum Ortsteil Lago

09.15 h                  Au8fstieg zum verlassenen Dorf San

                            Giovanni, weiter entlang der Hänge des

                            Monte Tresinos durch Wald und Macchia

         mit Blick auf den Golf von Salerno und Agropoli

13.00 h                  Gelegenheit zum Mittagessen in einem

           Agroturismo (20 €)

15.00 h                  Rückweg nach Lago

16.00 h                  Bummel durch Santa Maria,  Aprol Spritz

                             mit Blick auf Capri

 

Mittwoch, 30.09.20

08.30 h                  Fahrt nach Trentinara, Espressopause

10.00 h                  Blick von den Aussichtsterrassen über

                            den Cilento, Blick in die Schlucht des

                            Tremonti-Baches (Ort der letzten

                            Schlacht des Spartakus

10.30 h                  Aufstieg von der Passhöhe zum Monte

                                  Vesole (1200 m) herrliche Aussicht,

         Abstieg über schrofiges Gelände  mit Bllick auf 

        Trentinara bis zur Pastraße, von dort mit Bus nach

         Monteforte Cilento

13.00 h                  Mittagessen in einem typischen

                            Landgasthof  mit köstlichen Vorspeisen

         und  Nudelgerichten (20 €)

                              

Donnerstag, 31.09.20

08.30 h                  Fahrt Richtung Süden nach Palinuro

10.00 h                  Espressopause

10.30 h                  Wanderung vom Hafen  hinauf zum

          Leuchtturm, Blick über den Golf von Policastro

        bis nach Kalabrien

11.30 h                  Abstieg mit weiten Aussichten über das

                            Meer zum Hafen

12.30 h                  Bootsfahrt zu den Grotten, darunter die

                            „blaue Grotte“ von Palinuro

13.30 h                  Picknick am Strand, Badegelegenheit

14.30 h                  Rückfahrt nach  Acciaroli

15.30 h                  Kleine Pause in Hemmingways Bar mit

                             dem echten Martini

 

Freitag, 01.09.20

09.00 h                  Wanderung zur Punta Licosa, sagen­

                            hafter Sitz der Sirenen

10.30 h                  weiter entlang der Abbrcukante Richtung

                            Süden , vorbei an den windzerzausten

                            „tanzenden  Kiefern“

12.30 h                  Gelegenheit zum Mittagessen im

                             Fischlokal „da Carmine

Anschließend            Rückfahrt mit dem Linienbus

                             Letzte Einkäufe, Koffer packen

                              

Samstag, 02.09.20

Vormittags           Bustransfer nach Neapel,

 

Der Preis für diese Wanderwoche (für Vollpension incl. Getränke im Hause,   1 x Lunchpaket, Unterkunft in Doppelzimmern mit Dusche und WC, Busexkursionen, Bustransfers, Bootsfahrt, Eintrittsgelder, Führungen,  deutschsprachige Programmleitung) beträgt

 

850 €

 

Einzelzimmerzuschlag 105  Euro.

 

 

Bilder der Fondazione Passarelli

Das Eingangsportal zu unserer Anlage

Imitten einer weitläufigen Parkanalage liegt der große Baukomplex, der durch 5 Treppenhäuser markant gegliedert ist

Von der Dachterrasse genießt man einen Rundumblick auf Berge, Bucht und Burg

Unser großzügiger swimming-pool, umrahmt von Palmen, Olivenbäumen und Bananenstauden, im Hintergrund der Burgberg

In unserer Fotogalerie haben wir die schönsten Bilder unserer Reise zusammengestellt.

 

Hier geht es zu unseren Fotos!